Eingeschränkte Öffnung der Dokumentationsstätte Gnadenkirche Tidofeld

Im Zuge der schrittweisen Lockerungen wird ab Donnerstag, 7. Mai 2020 auch die Dokumentationsstätte Gnadenkirche Tidofeld wieder ihre Türen für Besucher*innen öffnen. An die Öffnung sind jedoch klare Auflagen zum Infektionsschutz geknüpft.

  • Begrenzter Zutritt
  • Zutritt ausschließlich mit Mund-Nasen-Schutz
  • Hände müssen vor und nach Betreten der Dokumentationsstätte desinfiziert werden
  • Abstandsgebot von 1,5 Metern für Personen, die nicht zu einem Haushalt gehören
  • Ausstellungsleitsystem befolgen
  • Kein Zutritt für an Covid-19-Erkrankte, Kontaktpersonen, Personen aus Risikogebieten bzw. für Menschen mit Erkältungskrankheiten oder –beschwerden
  • Besucher*innen, die innerhalb der letzten 14 Tage aus dem Ausland zurückgekehrt sind, in persönlichem Kontakt mit Rückkehrer*innen standen oder Kontakt zu einer infizierten Person hatten, ist das Betreten der Dokumentationsstätte nicht erlaubt
  • Keine Gruppenbesuche, keine Ausstellungsführungen
  • Nutzer*innen des Multimediaguides werden gebeten, persönliche Endgeräte zu nutzen

Darüber hinaus werden alle Multimediastationen nach Nutzung desinfiziert und mit neuen Einmal-Kopfhörerabdeckungen ausgestattet. Ebenso werden alle Nutzoberflächen regelmäßig desinfiziert. Eine telefonische Voranmeldung unter 04931 9755335 wird erbeten.

Bis einschließlich 31. Mai 2020 wird die Dokumentationsstätte zunächst donnerstags bis sonntags von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet sein, bevor über eine Rückkehr zu den regulären Sommeröffnungszeiten entschieden wird.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Ihr Team
Dokumentationsstätte Gnadenkirche Tidofeld