Eingeschränkte Öffnung der Dokumentationsstätte Gnadenkirche Tidofeld

Im Zuge der schrittweisen Lockerungen wird ab Donnerstag, 7. Mai 2020 auch die Dokumentationsstätte Gnadenkirche Tidofeld wieder ihre Türen für Besucher*innen öffnen. An die Öffnung sind jedoch klare Auflagen zum Infektionsschutz geknüpft.

  • Begrenzter Zutritt
  • Zutritt ausschließlich mit Mund-Nasen-Schutz
  • Hände müssen vor und nach Betreten der Dokumentationsstätte desinfiziert werden
  • Abstandsgebot von 1,5 Metern für Personen, die nicht zu einem Haushalt gehören
  • Ausstellungsleitsystem befolgen
  • Kein Zutritt für an Covid-19-Erkrankte, Kontaktpersonen, Personen aus Risikogebieten bzw. für Menschen mit Erkältungskrankheiten oder –beschwerden
  • Besucher*innen, die innerhalb der letzten 14 Tage aus dem Ausland zurückgekehrt sind, in persönlichem Kontakt mit Rückkehrer*innen standen oder Kontakt zu einer infizierten Person hatten, ist das Betreten der Dokumentationsstätte nicht erlaubt
  • Gruppenbesuche lediglich nach Absprache, keine öffentlichen Ausstellungsführungen
  • Nutzer*innen des Multimediaguides werden gebeten, persönliche Endgeräte zu nutzen

Darüber hinaus werden alle Multimediastationen nach Nutzung desinfiziert und mit neuen Einmal-Kopfhörerabdeckungen ausgestattet. Ebenso werden alle Nutzoberflächen regelmäßig desinfiziert. Eine telefonische Voranmeldung unter 04931 9755335 wird erbeten.

Die Dokumentationsstätte ist Dienstags bis Sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.  

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Ihr Team
Dokumentationsstätte Gnadenkirche Tidofeld